Die besten Kochplatten – Einzelplatten & Doppelplatten 2019

externe kochplatte zum anschliessen

​Mobile Kochfelder sind praktische Kochgeräte, nicht nur zum Campen. ​​Die vorgestellten Koch​platten sind alle autark​, funktionieren daher ohne Herd​ und benötigen nur einen Stromanschluss.

​Die häufigste Bauweise gibt als es Einzelkochplatte oder Doppelkochplatte.

​​Wir vergleichen folgend die ​​18 Topmodelle auf dem aktuellen Markt​ untereinander. ​

Die besten ​elektrischen Kochplatten (1er & 2er) im Test und Vergleich

​​Einzelkochplatten

Produkt

Unsere Bewertung​

​Auszeichnung

​Typ

Preis​

​Angebot ansehen

ROMMELSBACHER CT 2203/TC

​​Beste ​Infrarot Einzelkochplatte

​​Infrarot

​TZS First Austria

​​Infrarot

​Rosenstein & Söhne Mobiles Ceranfeld

​Infrarot

ROMMELSBACHER THS 2022/E

Beste Gusseisen Einzelkochplatte

Gusseisen

ROMMELSBACHER RK 501

​Kleinste Einzelkochplatte

Gusseisen

​Duronic HP1BK

Gusseisen

SEVERIN Kochplatte DK 1092

Gusseisen

ROMMELSBACHER CT 2010/IN

Gute Wahl

Induktion

Top Cook Induktion Kochplatte

​Beste günstige Einzelkochplatte

Induktion

Bomann EKI 5026 CB

Gute Wahl

Induktion

Caso S-Line 2100

Beste Induktion Einzelkochplatte

Induktion

​Aigostar Blackfire 30IAV

​Zweitbestes Induktionsmodell

Induktion

einzelne kochplatte 1er kochfeld

​Mobile Einzelkochfelder werden in folgende ​Typen eingordnet:

  • ​Gusseisen
  • ​Infrarot (Ceran)
  • ​Induktion

​Mehr zu den einzelnen ​Typen erfährst du in der ​Tabelle ​der Kaufkriterien.

​Folgend gehen wir auf die oben gelisteten Modelle im Detail ein, angefangen mit denen die eine Auszeichnung bekommen haben.

​​Falls du noch nicht weißt welche Kriterien bei einer Kochplatte wichtig sind, kannst du auch ​zuerst diese anschauen und danach ​zu den empfohlenen Modellen ​zurückkehren:


Caso S-Line 2100Beste Induktion Einzelkochplatte


Caso S-Line 2100
  • ​extrem schnelles Aufheizen und konstant leistungsstark
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​Topferkennung
  • ​große Kochzone
  • ​Kindersicherung
  • ​Edelstahlgehäuse
  • ​einfache Reinigung
  • ​sehr lauter Lüfter

​​Beste Induktion Einzelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der ​S-Line 2100 von ​Caso ​ist unser Testsieger unter den Induktion Einzelkochplatten und bietet so ziemlich alles, was man von einer elektrischen Kochplatte erwartet.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

​Induktionsbetrieben​e ​Kochfelder ​sollen sowohl rasant Aufheizen ​sowie eine starke ​und hohe Heizleistung mit sich bringen. Genau in den Punkten ​bringt diese mobile Einzelkochplatte ​seine deutlichen Stärken mit.

Was dieses Modell deutlich von ​vielen unterscheidet ist, dass kein Pulsbetrieb zum Einsatz kommt wie bei ​billigen Geräten auf dem Markt. Auch auf kleiner Stufe wird durchgehend erwärmt.

Die heizende Oberfläche von 2​4 cm Ø ist die größte unter allen Modellen in unserem Vergleich und bietet genügend Platz für ​jegliche Topf- und Pfannengrößen. Die ausgestattete Topferkennungsfunktion​ erkennt und aktzeptiert nur induktionsgeeignete Töpfe​. Erst nach erfolgreicher Erkennung überträgt die Kochplatte die ferromagnetische Leistung.

Es gibt 12 unterschiedliche Heizstufen die zwischen 60 - 240 °C liegen.

Di​e Platte lässt sich über ein LED Display mit Touch Sensoren ​steuern, ist klar zu lesen und ​intuitiv zu bedienen. Durch die integrierte Kindersicherung kann festgelegt werden, dass vor dem Erhitzen zuerst die Bedienung freigeschaltet werden muss.

​Das Gerät verfügt über einen Ein- / und Ausschalter, eine automatische Abschaltung und eine Timerfunktion, die mit maximal 180 Min reichlich Zeit bietet. ​Das Anschlusskabel ist dick, was leider bei vielen billigen Geräten nicht der Fall ist. Die Reinigung ​ist durch die Glaskeramikoberfläche sowie das Edelstahlgehäuse ​einfach und schnell zu erledigen.

Die negativen Eigenschaften im Detail

​Wirklich schade ist, dass der Lüfter sehr laut ist. Das Gerät ist schließlich sehr leistungsfähig und büßt wohl in dieser Hinsicht ein.

Fazit

​Wer auf der Suche nach ​​einer ​Top Induktions​kochplatte ist, welche alles bietet und über den lauten Lüfter hinwegsehen kann, bekommt mit dieser Kochplatte pure Qualität.


ROMMELSBACHER CT 2203/TC​Beste ​Infrarot Einzelkochplatte​​​


Rommelsbacher ct 2203/tc ceran einzelkochtafel
  • ​sehr leistungsstark und heizt sehr schnell auf
  • ​autom. Abschaltung
  • ​Kindersicherung
  • ​vergrößertes Kochfeld zuschaltbar
  • ​Edelstahlgehäuse
  • ​einfache Reinigung
  • ​robuste Oberfläche
  • ​keine Zeitschaltuhr
  • ​Stromkabel könnte länger sein

​Beste ​Infrarot Einzelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der CT 2203/TC von ROMMELSBACHER ist unser Testsieger unter den Infrarot / Ceran Einzelkochplatten. Dieses ​Glaskeramikkochfeld ist leistungsstark und sieht mit dem Edelstahlgehäuse auch edel aus.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Eine heizende Oberfläche von 14 cm Ø eignet sich für kleine Töpfe und Pfannen. Für größere Töpfe kann die Heizfläche auf 21 cm Ø vergrößert werden. Eine sehr effiziente Funktion, da diese unnötige Energieverschwendung vermeidet.

Das LED Display mit Touch Sensoren ist einfach zu bedienen sowie klar abzulesen und die Temperaturregelung folgt über 9 verschiedene Hitzestufen. Mit 2200 Watt hat man keine Leistungssorgen mehr. Das Gerät heizt schnell auf und gibt nicht allzu viel Wärme nach unten ab.

Die Sicherheitsfunktionen sind vielleicht sogar die besten unter allen verglichenen Einzelkochplatten. Sogar beim Ablegen eines Abtrockentuches auf der Platte ertönt schon ein Warnton.

Automatische Abschaltung, Restwärmeanzeige und Kindersicherungsfunktion sind in diesem Modell integriert. Die Oberfläche aus Glaskeramik ist einfach zu reinigen.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Komisch ist, dass ein Modell in der höheren Preisklasse mit sehr vielen guten Funktionen über keine Zeitschaltuhr verfügt. Eine wichtige Funktion auf die man hier verzichten muss. Außerdem ist das Kabel leider nur 1 Meter lang.

Fazit

Wer keine Induktionskochplatte möchte und nicht auf ein Gusseisenmodell zurückgreifen möchte, bekommt hiermit eine sehr leistungsstarke Kochplatte. Wer auf die Zeitschaltuhrfunktion verzichten kann, wird definitv glücklich mit dem Modell.


​​​ROMMELSBACHER THS 2022/E​Beste Gusseisen Einzelkochplatte


Rommelsbacher ths 2022/e gussheizplatte
  • ​große Kochzone
  • ​sehr leistungsstark und heizt sehr schnell auf
  • ​Edelstahlgehäuse
  • ​Stromkabel könnte länger sein
  • ​Gehäuse wird sehr heiß

​Beste Gusseisen Einzelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der THS 2022/E von ROMMELSBACHER ist unser Testsieger unter den Gusseisen Einzelkochplatten. Ein leistungsstarkes und solides Kochfeld mit robustem Edelstahlgehäuse.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Mit einer großen Heizoberfläche von 22 cm Ø sind größere Töpfe und Pfannen gar kein Problem. Man heizt nicht nur durch die größere Oberfläche schneller. Denn das mobile Gerät an sich verfügt schon über mehr als genügend Heizkraft.

Die Bedienung ist auf nur einen Drehknopf eingeschränkt und bietet 7 Heizstufen. Durch das Edelstahlgehäuse ist die Kochplatte robuster und langfristig dankbarer zu reinigen. Bei günstigeren Gusseisenkochplatten mit Plastikgehäuse, bleiben Fett und sonstige Flecken auf Dauer sichtbarer zurück.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Leider hat das schicke Edelstahlgehäuse auch seinen Nachteil darin, dass es ziemlich heiß wird. Das Umstellen des Gerätes im erhitzten Zustand lässt sich nur mit Hilfe von Topflappen durchführen.

Das Stromkabel könnte mit nur 95 cm etwas länger sein. Zusätzliche Funktionen sowie einen Ein- / Ausschalter findet man bei diesem einfach gehaltenem Modell nicht.

Fazit

Wer keine Induktions- oder Infrafrotkochplatte möchte und keine zusätzlichen Funktionen benötigt, bekommt hier ein Spitzenmodell unter den Gusseisenkochplatten.


Top Cook Induktion Kochplatte​Beste günstige Einzelkochplatte​​​


Induktion Kochplatte von Top Cook
  • ​extrem schnelles Aufheizen und leistungsstark
  • ​viele Temperaturstufen
  • ​7 Zubereitungsprogramme
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​langes Stromkabel
  • ​robust verbaut
  • ​einfache Reinigung
  • ​kleine Heizoberfläche
  • ​niedrigste Stufe zu heiß
  • ​keine autom. Abschaltung
  • ​kein Ein- / Ausschalter
  • ​keine Restwärmeanzeige
  • ​lauter Lüfter

​Beste günstige Einzelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Die Induktionskochplatte von Top Cook ist unser Budget-Testsieger im Vergleich. Die Kochplatte verfügt über viele Vorteile wie sie auch Nachteile bietet.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Das Induktionskochfeld ist zwar einer der Modelle im günstigeren Preissegment, bietet aber genau die sehr schnelle und hohe Heizkraft an wie  andere höherpreisige Induktionskochplatten.

Die Bedienung folgt über ein LED Display mit Druckknöpfen und bietet viele Heizstufen an. Zwischen 80 °C - 270 °C kann die Temperatur in jeweils 10 °C Schritten erhöht werden. Eine Zeitschaltuhr ist ebenfalls vorhanden. Zusätzlich gibt es 7 Zubereitungsprogramme mit vorher eingestellten Temperaturstufen:

  • Frittieren, Grillen, Milch, Kochen, Reis, Suppe und Dämpfen

Das Gerät ist qualitativ gut verbaut, fühlt sich wertig und robust an. Das Stromkabel ist mit 1,50 m länger als bei den meisten Einzelkochplatten auf dem Markt. Auch die Reinigung der Oberfläche gestaltet sich einfach.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Die mobile Induktionskochplatte bietet starke Vorteile, büßt bei anderen Eigenschaften aber wieder ein. So ist der Durchmesser der Heizoberfläche bei nur ca. 14 cm Ø. Dennoch sind Töpfe und Pfannen bis zu maximal 24 cm Durchmesser geeignet, was in der Beschreibung nicht angegeben ist.

Zum geringen Warmhalten von Topfinhalten eignet sich diese Kochplatte nicht, da die kleinste Temperaturstufe zu hoch ist. Und Obwohl dies ein Induktionsmodell ist, verfügt es über keinen Ein- / Ausschalter, keine automatische Abschaltung und Restwärmeanzeige, welche bei Induktionsmodellen üblich sind.

Nervig ist, dass das Display blinkt obwohl das Gerät auf Aus ist, aber der Stecker noch in der Steckdose eingesteckt ist. Da hilft nur Stecker rausziehen.

Der Lüfter ist hörbar so wie bei allen anderen Induktionskochfeldern - einige stufen dies als störend ein, andere wiederum nicht.

Fazit

Wem die Vorteile mehr in die Hände spielen als die Nachteile oder bereit ist, Kompromisse für Kostenersparnisse einzugehen, kann bei diesem leistungsstarken Induktionsmodell mit bestimmten Defiziten durchaus glücklich werden.


ROMMELSBACHER RK 501​: ​Kleinste Einzelkochplatte


ROMMELSBACHER RK 501 Reise-Kochplatte
  • ​qualitativ hochwertig und gut verarbeitet
  • ​Kabelaufwicklung
  • ​​Kompakt für die Reisetasche
  • ​Betriebs-Anzeige (LED o.ä.) fehlt
  • ​Metallring über dem Regler wird heiß

​Kleinste Einzelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der RK 501 von Rommelsbacher ist sehr klein und somit der perfekte Reisbegleiter für die Tasche. Eine richtig gute Kochplatte, die nicht nur für draußen, zum Reisen und Camp​ing vorteilhaft ist.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Das Modell ist ein kompakt gebautes Gusseisenkochfeld von wirklich hochwertiger Qualität. Nichts knarzt, klappert oder qietscht. Trotz der Größe hat das Gerät einen sicheren Stand und wiegt insgesamt nicht mal einen Kilo.

Es sind zwar sind nur 500 Watt vorhanden, aber man sollte sich nicht täuschen lassen. Denn durch die kleine Heizplatte von nur 9 cm Ø, braucht es auch nicht mehr (beheizt werden aber nur 8 cm Ø; den einen cm gibt es zusätzlich, damit Kannen sicher stehen). Durch den kleinen Plattendurchmesser ist die Kochplatte ideal für italienische Espressokocher geeignet.

Die niedrigste Temperatur beginnt bei etwa 45 °C und das Aufheizen erfolgt in wenigen Minuten, auch bei höheren Heizstufen. Zur Bedienung gibt es ein Drehregler für die stufenlose Temperaturregelung. Außerdem gibt es auf der Unterseite eine integrierte Kabelaufwicklung.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Die Kabelaufwicklung ist praktisch, aber nicht ganz einfach. Man muss es gut wickeln damit es passt. Am besten macht man ein Foto, um hinterher es genauso wieder aufwickeln zu können.

Zu bemeckern ist, dass der Metallring über dem Drehrad im Betrieb heiß wird und man da aufpassen muss.

Fazit

Die kleine mobile Einzelkochplatte ist für diejenigen geeignet, die einen stets praktischen Helfer suchen, der mehr als nur zum Reisen und Campen geeignet ist. Kleine Speisen und Saucen zubereiten, Essen warmhalten oder nur Kaffee kochen, wird mit dem Gerät zuverlässig erledigt.


Aigostar Blackfire 30IAV​Zweitbeste Induktion Einzelkochplatte


Aigostar Blackfire 30IAV- Multifunktions-Induktionskochfeld
  • ​extrem schnelles Aufheizen und leistungsstark
  • ​hohe Maximaltemperatur
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​Topferkennung
  • ​Kindersicherung
  • ​kühlt schnell ab
  • ​langes Stromkabel
  • ​einfache Reinigung
  • ​lauter Lüfter
  • ​keine Restwärmeanzeige

​Zweitbestes Induktionsmodell

​Datenblatt einblenden

Der Blackfire 30IAV von Aigostar ist das zweitbeste Modell in unserem Vergleich unter den Induktion Einzelkochplatten. Diese elektrische Kochplatte bringt definitiv die Vorteile von induktionsbetriebenen Modellen mit sich: rasantes Aufheizen und starke sowie hohe Heizleistung.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Eine heizende Oberfläche von 20 cm Ø bietet genügend Platz für die meisten Töpfe und Pfannen. Ausgestattet ist dies mit einer Topferkennungsfunktion. D.h. dass nur induktionsgeeignete Töpfe aktzeptiert werden. Erst nach erfolgreicher Erkennung überträgt die Kochplatte die ferromagnetische Leistung.

Die Bedienung erfolgt über ein LED Display mit Touch Sensoren, ist klar zu lesen und gestaltet sich einfach durch die sehr intuitive Darstellung. Durch die integrierte Kindersicherung kann festgelegt werden, dass vor dem Erhitzen zuerst die Bedienung freigeschaltet werden muss.

Das Gerät verfügt über einen Ein- / und Ausschalter, eine automatische Abschaltung und eine Timerfunktion, die mit maximal 180 Min reichlich Zeit bietet.

Mit 1,50 m Stromkabelzulauf ist man sehr gut bedient im Vergleich zu den üblichen Stromkabellängen der anderen Kochplattenmodelle. Die Reinigung gestaltet sich sehr einfach durch die Glaskeramikoberfläche.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Den Lüfter haben wir hier zwar als "laut" eingestuft, ist aber unumgänglich bei Induktionskochplatten. Um einen hörbaren Lüfter kommt man jedoch nicht drum. Logisch ist aber, dass so hohe Leistungen nun mal ordentliche Hitze erzeugt, die gekühlt werden muss.

Leider gibt es keine Restwärmeanzeige, die die übrige Temperatur nach dem Betrieb anzeigt oder ob die Platte überhaupt noch heiß ist.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer Induktionskochplatte mit rundum guten Leistungen ist und aus bestimmten Gründen mit dem Testsiegermodell Caso S-Line 2100 nicht zufrieden ist, macht bei dem Aigostar Blackfire 30IAV nichts falsch.


Gute Einzelkochplatten Alternativmodelle


​Wer mit ​den oberen Modellen nicht vollkommen zufrieden ist, ​​kann sich hier ​​zwei weitere wirklich gute Alternativen ansehen. 


ROMMELSBACHER CT 2010/IN


ROMMELSBACHER CT 2010/IN Einzel-Induktionskochfeld
  • ​extrem schnelles Aufheizen und leistungsstark
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​Topferkennung
  • ​kühlt schnell ab
  • ​einfache Reinigung
  • ​lauter Lüfter und laute Piepssignale
  • ​Gehäuse könnte robuster sein

​Datenblatt einblenden

Der CT 2010/IN von Rommelsbacher ist eine gute Alternativwahl unter den Induktionskochplatten. Diese elektrische Kochplatte ist wie die anderen Induktionsmodelle sehr leistungsstark und schnell aufzuheizen.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Mit einer heizenden Oberfläche von 20 cm Ø lässt sich ordentlich arbeiten. Ausgestattet ist dieses Gerät aber mit einer sehr intelligenten Topferkennungsfunktion, was sie anderen Induktionsmodellen vorraus hat.

Bei der Topfgrößenerkennung wird nur der Teil der Platte erhitzt, der vom Topfboden eingenommen wird. Das ist insbesondere dann genial, wenn man kleinere Töpfe verwendet und somit energieeffizient und kostensparend arbeitet.

Über die Bedienung durch das LED Display mit Touch Sensoren, kann die Temperatur über 10 Stufen zwischen 60 - 240 °C gesteuert werden. Ebenfalls ist eine Zeitschaltuhr mit bis zu 180 Min vorhanden.

Das Gerät verfügt über einen Ein- / und Ausschalter, eine automatische Abschaltung und kühlt nach Betrieb schnell ab. Das Gehäuse ist aus Stahlblech und die Reinigung inkl. Glaskeramikoberfläche verläuft problemlos.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Den Lüfter ist hörbar wie bei allen anderen Induktionskochplatten auch. Es liegt am Nutzer selbst zu entscheiden in wie fern das negativ ist. Laut dennoch sind die Piepssignale, die beim Bedienen ertönen. Außerdem ist das Gehäuse nicht unbedingt robust wie bei einem Edelstahlgehäuse.

Fazit

Die Topferkennungsfunktion, die bei kleineren Töpfen nur den Topfbodenteil erwärmt, ist ein überzeugendes Argument für absolute Energieffizienz und langfristige Kostenersparnisse. Die elektrische Kochplatte ist insgesamt leistungstechnisch sehr gut, wenn man mit den negativen Aspekten umgehen kann.


​Bomann ​EKI 5026 CB


Bomann Induktions-Einzelkochplatte EKI 5026 CB
  • ​extrem schnelles Aufheizen und leistungsstark
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​Topferkennung
  • ​Kindersicherung
  • ​kühlt schnell ab
  • ​einfache Reinigung
  • ​Displaybeleuchtung schwach
  • ​lauter Lüfter
  • ​Touchsystem spinnt wenn nicht ganz sauber

​Datenblatt einblenden

Der ​EKI 5026 CB von ​Bomann ist ebenfalls eine gute Alternativwahl unter den Induktionskochplatten. Die Kochplatte ist leistungsstark wie auch die anderen Induktionsmodelle, hat aber einige Schwächen mehr.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

​Die Heizoberfläche ​ist mit 20 cm Ø ​marktüblich. ​Das Gerät ​besitzt folgende Funktionen: Zeitschaltuhr (bis 180 min), Kindersicherung, automatische Abschaltung und Topferkennung.

​Über die Bedienung durch das LED Display mit Touch Sensoren, kann die Temperatur über 10 Stufen zwischen 60 - 240 °C gesteuert werden. ​Allerdings wird nicht die Gradzahl auf dem Display angezeigt, sondern Watt. Die Wärmestufen erfolgen in 200er-Schritten von 200 bis 2000 und lassen sich also bestens dosieren.

D​ie elektrische Kochplatte verfügt über einen Ein- / und Ausschalter​ sowie eine Restwärmeanzeige​ und kühlt nach Betrieb schnell ab.

Die negativen Eigenschaften im Detail

D​as Anzeigefeld ist relativ dunkel, besonders bei Gegenlicht. Ebenso fehlt ein eine Betriebsleuchte z.B. in Form einer LED.

Aber die größte Schwäche liegt an den Knöpfen die ​zeitverzögert reagieren. Besonders bei ​Verschmutzung ​auf den Knopfflächen wird die Betätigung mit dem Finger schwer registiert. Daher sollte die Fläche stets abgewischt werden.

​Auch der Ein- ​/ Ausschalter ist gewöhnungsbedürftig, ​da die richtige Bewegungsmischung aus Streichen und Tippen mit dem Zeigefinger ​erst verstanden werden muss.

Fazit

​Abgesehen vom Display und der hakeligen Touchbedienung, verfügt die Kochplatte über eine ordentliche Leistung mit den nötigen Funktionen.

​​Einzelkochplatten ohne Auszeichnung ​aufklappen

​​Doppelkochplatten

Produkt

Unsere Bewertung​

​Auszeichnung

​Typ

Preis​

​Angebot ansehen

​Klarstein Cookorama IR

​​Beste Standard Doppelkochplatte

Infrarot

​Severin DK 1014

Gusseisen

​Duronic HP2BK Doppelkochplatte

​Gusseisen

​Klarstein VariCook Slim

​Beste Doppelkochplatte

Induktion

​MEDION MD 15324

Induktion

ROMMELSBACHER CT 3410/IN

Gute Wahl

Induktion

doppelkochplatten 2er

​Mobile ​Doppelkochfelder werden in folgende ​Typen eingordnet:

  • ​Gusseisen
  • ​Infrarot (Ceran)
  • ​Induktion

​​Mehr zu den einzelnen ​Typen erfährst du in der ​Tabelle ​der Kaufkriterien.

​Folgend gehen wir auf die oben gelisteten Modelle im Detail ein, angefangen mit denen die eine Auszeichnung bekommen haben.

​​Falls du noch nicht weißt welche Kriterien bei einer Kochplatte wichtig sind, kannst du auch ​zuerst diese anschauen und danach ​zu den empfohlenen Modellen ​zurückkehren:


Klarstein VariCook SlimBeste ​Doppelkochplatte


VariCook Slim Doppel-Induktionskochfeld von Klarstein
  • ​extrem schnelles Aufheizen und konstant leistungsstark
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​sehr qualitative Verarbeitung
  • ​Topferkennung
  • ​Kindersicherung
  • ​kühlt schnell ab
  • ​langes Stromkabel
  • ​einfache Reinigung
  • ​Preis

​Beste Doppelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der VariCook Slim von Klarstein ist unser Testsieger unter allen Doppelkochplatten und bietet so ziemlich alles, was man sich von einer elektrischen 2er-Induktionplatte erträumen kann.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

Dieses Doppelkochfeld Modell heizt wie von Induktion erwartet, extrem schnell auf und hält konstant die Temperaturen ohne hohe Schwankungen. Genauso kühlt diese abrupt herunter sobald man die Temperatur senkt. Mit dieser feinen Regulierungen kontrolliert man die Hitze spielend einfach.

Die zwei heizenden Oberflächen von ca. 19 cm Ø bieten ausreichend Platz für verschiedene Topf- und Pfannengrößen. Die ausgestattete Topferkennungsfunktion erkennt und aktzeptiert nur induktionsgeeignete Töpfe. Erst nach erfolgreicher Erkennung überträgt die Kochplatte die ferromagnetische Leistung.

Es gibt 10 unterschiedliche Heizstufen die zwischen 60 - 240 °C liegen und die Temperatur lässt sich jeweils in 20er-Schritten regulieren. Beide Kochfelder steuern sich über ein edles LED Display mit Touch Sensoren, was klar zu lesen ist und sich intuitiv steuern lässt. Die Bedienung bietet auch eine Kindersicherungsfunktion.

Das Gerät verfügt über einen Ein- / und Ausschalter, eine automatische Abschaltung und eine Timerfunktion, die mit maximal 180 Min reichlich Zeit bietet. Das Stromkabel ist mit 1,35m länger als bei durchschnittlichen Modellen. Durch die Glaskeramikoberfläche ist die Reinigung einfach und schnell zu erledigen.

Allgemein ist rundum die Verarbeitungsqualität dieser Doppelplatte hochqualitativ sehr hochwertig.

Die negativen Eigenschaften im Detail

Die Qualität hat leider seinen Preis, daher befindet sich dieses Modell in der hohen Preisklasse wieder. Leistungstechnisch gibt es dafür allerdings nichts zu bemängeln.

Fazit

Wer das Budget für eine 1A-Doppelkochplatte hat, bekommt mit dieser pure Qualität. Leider haben unter den Doppelkochplatten viele Modelle im günstigeren Preissegment ihre Macken. und man büßt immer in bestimmten Aspekten Leistung ein.


Klarstein Cookorama IR: Beste ​Standard Doppelkochplatte


Cookorama IR Doppel Halogen-Kochfelder von Klarstein
  • ​schnelles Aufheizen und gute Leistung
  • ​qualitative Verarbeitung
  • ​Handgriffe
  • ​Edelstahlgehäuse
  • ​einfache Reinigung
  • ​keine Zusatzfunktionen
  • ​keine 2 große Pfannen gleichzeitig
  • ​kurzes Kabel

​Beste Standard Doppelkochplatte

​Datenblatt einblenden

Der ​Cookorama IR von Klarstein ist das beste einfache 2er-Kochfeld ​ohne ​​Zusatzfunktionen drum herum.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

D​as Infrarot betriebene Doppelkochfeld heizt schnell auf und ​das Zurückdrehen auf geringere Energiezufuhr wirkt sich sofort aus. ​D​ie feine Regulierung garantiert ​gute Hitze​kontrolle.

​Mit zwei Heizplatten in verschiedenen Größen von ​15 cm und 18,5 cm Ø hat man eine kleinere (und schwächere) sowie eine größere (und stärkere) Platte zur Verfügung. ​Beide Platten werden in unterschiedlicher Wattleistung betrieben.​

​Die Temperaturregulierung erfolgt stufenlos durch zwei seperate Drehregler, daher können beide Heizplatten auf unterschiedliche Temperaturen ​laufen. ​

Das Gerät ​ist insgesamt ​mit einer ordentlichen Qualität verarbeitet. Das Gehäuse ist aus Edelstahl, ist einfach zu renigen und lässt sich im Betriebszustand durch die integrierten Handgriffe umstellen.

Die negativen Eigenschaften im Detail

​Die Handgriffe sind zwar praktisch, aber zu hoch verbaut. Der Nachteil darin zeigt sich dann, wenn man versucht zwei größere Pfannen gleichzeitig erhitzen zu wollen. Nebeneinander passen diese nicht drauf. Außerdem könnte das Kabel bei diesem Modell länger sein (nur 1 m).

Fazit

Wer ​eine einfach gehaltene mobile Doppelkochplatte sucht, welche gut ​sowie zuverlässig heizt und dabei auf Zusatzfunktionen verzichten kann, ​​​​​trifft mit dem Klarstein Cookorama IR eine passende Wahl.


ROMMELSBACHER CT 3410/IN: ​Gute Doppelkochplatte


CT 3410/IN Doppel-Induktionskochfeld 2 Kochzonen von rommelsbacher
  • ​extrem schnelles Aufheizen und leistungsstark
  • ​große Kochplatten
  • ​Zeitschaltuhr
  • ​automat. Abschaltung
  • ​Topferkennung
  • ​kühlt schnell ab
  • ​einfache Reinigung
  • ​langes Stromkabel
  • ​Eckkanten ungeschützt
  • ​Lüfter & Piepstöne laut
  • ​Temperaturen pulsieren unter 100 °C stark

​Datenblatt einblenden

Der ​CT 3410/IN von ​Rommelsbacher ist ​eine gute Alternativwahl. Die Doppelinduktionsplatte heizt extrem schnell auf und ist sehr leistungsstark.

Die wichtigen Eigenschaften im Detail

​Die Temperatur dieser 2er-Induktionkochplatte lässt sich sehr fein regulieren, da die Temperatur sofort abkühlt sobald die Energiezufuhr gesenkt wird.

Die zwei heizenden Oberflächen ​mit jeweis 23 cm Ø sind größer als bei den üblichen Modellen auf dem Markt und bieten ausreichend Platz für ​g​rößere Topf- und Pfannengrößen. Die ​integrierte Topferkennung​ lässt nur induktionsgeeignete Töpfe​ zu. Beide Kochfelder verfügen über eine eigene Restwärmeanzeige.

Es gibt 10 unterschiedliche Heizstufen die zwischen 60 - 240 °C liegen und die Temperatur lässt sich jeweils in 20er-Schritten regulieren. Beide Kochfelder steuern sich über ein edles LED Display mit Touch Sensoren, ​die bei Berührung prompt reagieren und sich intuitiv steuern lassen. ​

Das Gerät verfügt über einen Ein- / und Ausschalter, eine automatische Abschaltung und eine Timerfunktion, die mit maximal 180 Min reichlich Zeit bietet. ​Was sehr positiv ist, ist die glatte Oberfläche in einem Stück ohne Rillen, so dass sich ​keine Rückstände darin ansammeln können. Das durchgängige Kochfeld lässt sich somit leicht reinigen​.​

Die negativen Eigenschaften im Detail

​Die Glasplatte überragt am Rande des Gerätes ein wenig heraus. Das hat zur Folge, dass ​die Glaseckkanten ​bei Stößen ​absplittern. Hier muss man vorsichtig mit dem Gerät umgehen.

Bei niedrigen Temperaturen arbeitet das Gerät nicht exakt. So gibt es zwischen 80° und 100 °C ​nicht immer einen bemerkbaren Unterschied. Außerdem ist der Lüfter sowie die akkustischen Signaltöne laut.

Fazit

​Der ​​​​R​ommelsbacher CT 3410/IN ist definitv eine gute Induktionsdoppelplatte, ​​​​​sofern man mit den negativen ​​​​Faktoren umgehen kann.​​​

​Doppelkochplatten ohne Auszeichnung ​aufklappen

​Fragen, Tipps und Fakten

Was muss ich beim Kauf ​von elektrischen Kochplatten beachten?

  • angle-right
    ​​​Typ / Art
    ​D​as allerwichtigste Kaufkriterium ist die Art bzw. der Typ der elektrischen Kochplatte. Hier gibt es drei unterschiedliche und grob eingeordnet ​bezüglich der Aufheizgeschwindigkeit, kannst du dir folgendes merken:

​Gusseisen
​Infrarot
​Induktion

​Typ

Vorteile

​Nachteile

Gusseisen

kochfeld aus gusseisen
  • ​günstig
  • ​langlebig und robust
  • ​​langes Vorheizen und Abkühlen 
  • ​​Gefahrenquelle: rund um die Platte wird alles heiß
  • ​​Eingebranntes mühsam zu reinigen
  • hoher Energieverbrauch

Infrarot

infrarot waermestrahlung
  • ​heizt schneller auf als Gusseisen
  • ​Touch Sensoren Bedienung mit Funktionen
  • ​Modelle in allen Preisklassen
  • ​edle Glaskeramikoptik
  • ​einfache Reinigung
  • ​​längeres Vorheizen und Abkühlen als Induktion
  • ​​höherer Energieverbrauch als Induktion
  • ​​Kochplattenzone wird heiß, außenrum aber nicht

​Induktion

doppelkochfeld
  • ​​extrem schnelle Erhitzung OHNE Vorheizen und sofortige Abkühlung bei Temperatursenkung
  • ​präzise Wärmeregulation
  • ​geringer Stromverbrauch und sehr hohe Energieeffizienz, da Energie direkt in den Topfboden transferiert wird
  • ​Sicherheit: Kochstelle bleibt kühl und ​sehr geringe Brandgefahr ​
  • ​sehr pflegeleicht da fast nichts einbrennt
  • ​​​ferromagnetisches Kochgeschirr wird benötigt
  • ​​Kochplattenzone wird heiß, außenrum aber nicht
  • ​lautere Lüfter zur Kühlung
  • ​höherpreisig
  • angle-right
    ​Größe heizender Oberfläche
    ​Achte darauf welche Topf- und Pfannengrößen du verwenden möchtest. Wenn du nur kleine Töpfe hast, ist es Energie- und Stromkostenverschwendung diese auf großen Kochplatten zu verwenden​. Große Töpfe wiederum müssen genügend Platz auf der Kochplatte finden (einige Modelle haben Handgriffe, die den Platz für größere Töpfe weiter einschränken).

    Es gibt auch Platten die große und kleine Kochzonen vereinen und sich von kleiner Kochzone auf einen größeren ​Durchmesser umschalten ​lässt. Bei Doppelplatten solltest du dir überlegen, ob zwei große Pfannen gleichzeitig zum Einsatz kommen. Je nach Modell, ist auch nur Platz für eine große und eine kleine Pfanne, die zeitgleich nebeneinander gestellt werden können.

​Brände verhindern
​​​​Entferne alle entflammbaren Gegenstände in unmittelbarer Nähe rund um deine Kochplatte.


  • angle-right
    ​Zeitschaltuhr & Ein- / Ausschalter
    ​Ein Timer ist die ​meistgefragteste Funktion bei einer mobilen Kochplatte. Für einige ein entscheidendes Kaufkriterium. Wenn dir diese Funktion wichtig ist, dann schaue nach wie hoch der Maximal-Countdown eingestellt werden kann.

    Die Zeitschaltuhr schaltet das Gerät nach dem Countdown ab und ist somit eine nützliche Sicherheitsfunktion, um ​Mahlzeiten köcheln zu lassen ohne ständig nach dem Topf nachsehen zu müssen.
  • angle-right
    Zusatzfunktionen
    Weitere Funktionen über die man überlegen sollte, ob diese benötigt werden:

    Kindersicherung: Tastensperre der Bedienung, die nur durch eine bestimmte Taste oder Tastenkombination wieder entsperrt werden kann.

    Topferkennung: Nur bei Glaskeramikoberflächen vorhanden. Bei Induktion erkennt es geeignete Töpfe und bei Infratot kann es auch als Sicherheitsfunktion dienen (falls so was wie ein Küchentuch auf der Heizplatte liegt und kein Topf).

    Automatische Abschaltung: ​Befindet sich länger kein Topf auf der beheizten Fläche, schaltet sich die Kochplatte automatisch ab.

    Restwärmeanzeige:
    Zeigt zur Sicherheit an, ob die Platte noch heiß ist. Einige digitale Modelle können sogar anzeigen, wie viel Temperatur noch vorhanden ist.

​Sicherheit

​Lasse niemals eine Kochplatte unbeaufsichtigt, auch wenn eine automatische Abschaltungsfunktion integriert ist. Halte stets einen Feuerlöscher in der Nähe bereit und stecke das Gerät aus, wenn es nicht in Benutzung ist.


​Team | DieKochstube


​Einzelkochplatte oder Doppelkochplatte?

doppelkochfeld

​Die meisten elektrischen Kochplatten ​gibt es als ​Einzel- oder ​Doppelplatte.

Was für Einzelkochplatten spricht

1er-Kochplatten sind hervorragend für die Zubereitung von kleinen Speisen für eine oder zwei Personen. Es gibt auch Modelle, die sehr leicht zu transportieren ​und einfach zu verstauen sind. Einzelkochplatten sind zudem günstiger als Doppelkochplatten. Wenn du also kein Festessen veranstaltest oder nur selten die Platte verwendest, wird dir eine einzelne Kochplatte genügen.

​Was für Doppelkochplatten spricht

2er-Kochplatten ermöglichen dir die zeitgleiche Erhitzung von zwei Kochplatten, ​um vielfältigere Gerichte zu kochen. Du kannst das Hauptgericht auf einer Kochplatte zubereiten und auf der anderen die Beilagen oder das Nebengericht. Bedenke, dass bei einigen Modellen eine Kochplatte stärker ist als die andere.

Sprich, in der Praxis wird die kleinere Platte ​langsamer Aufheizen ​und niedrigere Höchsttemperatur erreichen. Damit hast du quasi eine wirkliche Kochplatte und eine "Warmhalteplatte". Wenn du das nicht möchtest, suche dir ein Modell aus, das auf beiden Seiten gleich stark heizt und du auf beiden Seiten richtig kochen kannst.


​Ersetzt eine mobile Kochplatte ​den ​Herd?

kochplatte im betrieb

​Das kommt ​ganz auf die Qualität deiner Kochplatte und deine​s Herdes drauf an.

Hast du einen schlechten, alten und energieunfreundlichen Herd, kann eine gute Kochplatte durchaus eine bessere Leistung erzielen. Eine Kochplatte ist eine berechtige und ​schnelle Anschaffung, zumal einen Herd zu ersetzen ​mit mehr Budget und Aufwand verbunden ist. 

Der große Vorteil einer Kochplatte gegenüber eines Herdes ist auch d​as Platzersparnis. Einige Haushalte bevorzugen ​ausschließlich Kochplatten, ohne überhaupt einen Herd zu besitzen, ​um mehr freie Arbeitsfläche in der Küche zu schaffen.

​Hast du aber bereits einen modernen Herd, wird dieser vermutlich stärker sein als deine Kochplatte.

​Expertentipp

​Halte ein Verlängerungskabel bereit, da das Stromkabel bei Kochplatten häufig nicht lang genug ist.


​Team | DieKochstube


​Spare ich mit einem mobilen Kochfeld Stromkosten?

​Das ist ​nicht so leicht zu beantworten, da es von mehreren Faktoren abhängig ist: Dauer der Kochzeit, Energieaufwand und Energieeffizienz.

Pauschal kann man aber festlegen, dass Induktionskochplatten weniger Ene​rgie verbrauchen und weniger Stromkosten verursachen als Gusseisen und Infrarotkochfelder, welche dagegen mehr Energie benötigen und somit mehr Stromkosten verursachen.


​Auf Induktion​ mit normalen Töpfen kochen

Induktion Label

​Induktionszeichen unter ferromagnetischen Töpfen

​Sind alte töpfe für induktion geeignet? Das erkennt man häufig an dem Induktionssymbol, das am Topf selbst abgebildet sein müsste. Vorraussetzung für Induktion ist schließlich ein magnetischer Topfboden.

Bei sehr alten Töpfen ohne Symbol, kann man einen Magneten an den Topfboden halten. Bleibt dieser haften, ist der Topf auch induktionsgeeignet.

​Induktion mit nicht magnetischen Töpfen

Bei Töpfen die nicht für Induktion geeignet sind, hilft ein Induktionsadapter. Im Prinzip ein magnetischer Boden, auf den Kochgefäße gestellt werden können​. Dadurch sind nicht magnetische alte Töpfe auch auf einer Induktionsplatte verwend​bar.

Egal ob das Kochgeschirr aus Kupfer, Aluminium, Edelstahl, Eisen, Gusseisen, Emaille, Glas ​oder Keramik besteht.


​Kochplatten richtig reinigen - Schritt für Schritt Anleitung

Glaskeramik Schaber

​​​Bei Glaskeramikoberflächen sollte man einen Ceranschaber verwenden, da sonst die Oberfläche zerstört werde kann.


​Reinigung von Kochplatten mit Gusseisen

  • 1
    ​​​​​​​Platte abkühlen lassen
    ​Stecke die Gusseisenkochplatte aus und lasse die Kochplatte erst vollständig abkühlen, bervor du irgendwas reinigen möchtest.
  • 2
    ​​Abwischen
    ​​Gusseisenplatten sind schwieriger zu reinigen als Glaskeramikoberflächen, da sich Krusten bilden können. Wische den größten Schmutz grob mit einem Tuch ab. Für hartknäckigere Stellen nimmst warmes Wasser zur Hilfe. Krustige Stellen kannst du mit etwas warmem Wasser befeuchten und einweichen lassen.
  • 3
    ​​​​Abtrocknen - wichtig
    ​Gusseisenplatten musst du gut abtrocknen, da sonst Rostgefahr besteht.

​Reinigung von Kochplatten mit ​Glaskeramikoberflächen (Infrarot & Induktion)

  • 1
    ​​​​​​​Platte abkühlen lassen
    ​Stecke die ​Kochplatte aus und lasse die Kochplatte erst vollständig abkühlen​ (bei Infrarot Kochplatten). Induktionskochplatten sollten ​fast gar nicht heiß sein und benötigen kaum Abkühlzeit.
  • 2
    ​​Abwischen
    ​​​Wische die grobe Verschmutzung ab. Nun kannst du warmes Wasser zur Reinigung mit einem Tuch / Schwamm verwenden oder optional / zusätzlich noch spezielles Reinigungsmittel verwenden. Dafür gibt es Glaskeramikreinigungsmittel. Um die Oberfläche nicht zu zerkratzen ist ein Ceranschaber nur zu empfehlen. Verwende bloß kein Scheuermittel oder andere aggressive Mittel.
  • 3
    ​​​​Abtrocknen ​
    ​​Platte anschließend abtrocknen.

​​Bildnachweis: ​©​magraphics/123rf.com ​