Fischbrühe für Fondue – Rezept

Ein Fisch Fondue muss nicht unbedingt reich an Kalorien oder Fett sein, um gut zu schmecken! Probiere dieses Meeresfrüchte Fondue Rezept mit Fisch und Shrimps aus, das Brühe verwendet und dippe Heilbutt, Forelle oder auch Meeresfrüchte in die Brühe.

Du kannst das Fondue auch zu einem kompletten Shrimps Fondue abändern, wenn du Fisch nicht so gerne hast.

Falls dir diese Art von Brühe nicht gefällt, haben wir noch weitere Fonduebrühe Rezepte.


Zutaten


  • 10 ml (2 EL) Olivenöl
  • 250 ml (1 Tasse) Fenchel, gehackt
  • 250 ml (1 Tasse) Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 L (4 Tassen) Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 1 Dose gewürfelte geschmorte Tomaten
  • 250 ml (1 Tasse) trockener Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Worcestersoße
  • 250 gr Kammmuscheln
  • 250 gr Shrimps, ohne Darm oder Schale
  • 250 gr Heilbutt oder andere Fischarten mit festem Fleisch
  • 15 kleine rote Kartoffeln
  • 2-3 Meeresfrüchte Fondue Dips


Anleitung


  1. Das Öl in einem großen Topf über mittlerer Hitze erhitzen und Fenchel gemeinsam mit Zwiebel und Knoblauch für etwa 3-5 Minuten anbraten.
  2. Gemüsebrühe, geschmorte Tomaten, Wein, Salz, Pfeffer und Worcestersoße hinzufügen.
  3. Das ganze zum Kochen bringen, dann die Hitze verringern und weitere 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Muscheln, Shrimps und Fisch auswaschen.
  5. Fisch und Meeresfrüchte trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Muscheln in feine Scheiben schneiden. (etwa 3 mm dick).
  6. Meeresfrüchte und Fischstücke auf einem Teller anrichten und im Kühlschrank aufbewahren, bis die Gäste kommen.
  7. Die Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und in Wasser kochen.
  8. Die Kartoffeln aus dem Wasser nehmen und auf einem Teller anrichten, ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
  9. Wenn alles fertig ist, kann der Brenner des Fondue-Sets angezündet und die Hitze richtig eingestellt werden.
  10. Siebe die Brühe und gieße sie in den Fondue-Topf. Lass die restliche Brühe im Topf, und stelle es beiseite, falls mehr benötigt wird.
  11. Die Temperatur des Brenners so regulieren, sodass die Brühe nicht zu heiß wird, und sonst schnell verdampft, aber die Lebensmittel trotzdem gekocht werden können.
  12. Kartoffeln, Fisch oder Meeresfrüchte auf einen Fondue-Spieß geben und in der Brühe kochen lassen.
  13. Die gekochten Lebensmittel auf einen Teller geben und mit einer Gabel in einen Dip tunken.
  14. Genießen und weiter dippen! Fülle den Topf weiter mit der restlichen Brühe auf, falls zu viel Flüssigkeit aufgesogen bzw. verdampft.


Zurück zu Brühfondue.